Fachdienst Erziehungsleitung

Fachdienst Erziehungsleitung

Aufnahmeanfrage (hier klicken)

Unser Kinder- und Jugendheim ist in Zuständigkeitsbereiche aufgeteilt, für die je ein Erziehungsleiter verantwortlich ist. Der Erziehungsleiter ist Ansprechpartner für alle „seine“ Gruppen betreffenden Fragen. Er verhandelt neben dem Heimleiter und seinem Stellvertreter sowie dem Schulleiter mit Jugendämtern und sonstigen Institutionen, die an der Erziehung und Bildung der Kinder und Jugendlichen beteiligt sind.

Die Erziehungsleiter wirken bei der Aufnahme und Entlassung von Kindern und Jugendlichen sowie bei der Einstellung und fachlichen Beurteilung von pädagogischen Mitarbeitern mit.

Der Erziehungsleiter hat die Fachaufsicht über die in "seinen" Gruppen tätigen Mitarbeiter. Er ist somit der unmittelbare Vorgesetzte dieser Mitarbeiter und berät sie in allen wichtigen pädagogischen Fragen und bezüglich ihrer Zusammenarbeit im Team. Die Beratung der Mitarbeiter erfolgt zusammen mit dem für die Gruppe zuständigen Therapeuten einmal wöchentlich in einer eineinhalbstündigen Pädagogischen Besprechung. Sie geschieht darüber hinaus täglich, wenn sich in den Gruppen aktuelle Probleme entwickeln.

Eine sehr wichtige Aufgabe der Erziehungsleiter ist die Beratung der Eltern (Elternarbeit) . Er ist ein Ansprechpartner außerhalb der Gruppe, an den Kinder und Eltern sich jederzeit mit ihren Anliegen wenden können.

Der Erziehungsleiter trägt die Verantwortung für die rechtzeitige Erstellung der Entwicklungsberichte, die als Grundlage für die Fortschreibung des Hilfeplans dienen. In Zusammenarbeit mit Eltern, Schule, Arbeitsamt und Sozialem Dienst ist er für die Berufs- und Ausbildungsplatzfindung verantwortlich.

Die Erziehungsleiter wirken bei der Aufnahme und Entlassung von Kindern und Jugendlichen sowie bei der Einstellung und fachlichen Beurteilung von pädagogischen Mitarbeitern mit.

Der Erziehungsleiter hat die Fachaufsicht über die in "seinen" Gruppen tätigen Mitarbeiter. Er ist somit der unmittelbare Vorgesetzte dieser Mitarbeiter und berät sie in allen wichtigen pädagogischen Fragen und bezüglich ihrer Zusammenarbeit im Team. Die Beratung der Mitarbeiter erfolgt zusammen mit dem für die Gruppe zuständigen Therapeuten einmal wöchentlich in einer eineinhalbstündigen Pädagogischen Besprechung. Sie geschieht darüber hinaus täglich, wenn sich in den Gruppen aktuelle Probleme entwickeln.

Eine sehr wichtige Aufgabe der Erziehungsleiter ist die Beratung der Eltern (Elternarbeit) . Er ist ein Ansprechpartner außerhalb der Gruppe, an den Kinder und Eltern sich jederzeit mit ihren Anliegen wenden können.

Der Erziehungsleiter trägt die Verantwortung für die rechtzeitige Erstellung der Entwicklungsberichte, die als Grundlage für die Fortschreibung des Hilfeplans dienen. In Zusammenarbeit mit Eltern, Schule, Arbeitsamt und Sozialem Dienst ist er für die Berufs- und Ausbildungsplatzfindung verantwortlich.

Copyright © 2017 von Stulz Schriever'sche Stiftung, Baden-Baden | Impressum